Reinerlös aus der Benefizveranstaltung                     „19. Nudelbuffet“

15.000 Euro – Hilfe für die Menschen in der Ukraine

Fotos: Bürgerstiftung Stolberg / Rudolf Wynands
Fotos: Bürgerstiftung Stolberg / Rudolf Wynands

Aus Anlass der Übergabe des Reinerlöses aus der Benefizveranstaltung „19. Nudelbuffet“ vom 7. August 2022 hatten sich am 26. August 2022 zahlreiche Gäste im Ökumenischen Gemeindezentrum eingefunden. Hans-Josef Siebertz, begrüßte für den Vorstand der Bürgerstiftung zahlreiche Helferinnen und Helfer der Benefizveranstaltung, sowie die Spender und weiteren Unterstützer der Veranstaltung. In diesem Jahr wird der Reinerlös für die Menschen in der Ukraine verwendet, die unter dem Angriffskrieg Putins unsagbares Leid erfahren müssen. Die Hilfsaktion für die Ukraine der Bürgerstiftung startete bereits unmittelbar nach Kriegsbeginn.

Mit dem Orden der Dominikanerinnen in Broniszewice (Polen) und deren gemeinnütziger Stiftung haben wir mit Unterstützung einer Stolberger Bürgerin einen verlässlichen Partner für die direkte und zielgerichtete Hilfe für die Menschen in der Ukraine gefunden. So konnten wir schon bis Ende März einen Gesamtbetrag in Höhe von 26.000 Euro an die Stiftung der Dominikanerinnen für diesen Zweck zur Verfügung stellen. Für uns und den beteiligten Sozialverbänden war es klar, dass wir diesmal den Reinerlös des 19. Nudelbuffets für unser Hilfsprojekt „Ukraine“ zur Verfügung stellen. Dies ist ein wichtiges Zeichen unserer Solidarität mit den Menschen dort.

 

An diesem Abend war es uns eine Ehre, die Generaloberin Sr. Aleksandra vom Orden der Dominikanerinnen und Sr. Tymoteusza von der Stiftung der Dominikanerinnen begrüßen zu dürfen.

 

Sie berichteten anhand von Bildern und Videos eindrucksvoll über Ihre Arbeit. Unterstützt von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vor Ort konnten bisher über 600 Tonnen Hilfsgüter mit über 40 LKW-Transporten in die Ukraine geschafft und verteilt werden.



„Die Menschen in der Ukraine brauchen unsere Hilfe und Solidarität. Ohne diese Hilfe wäre die Not nicht zu lindern. Deswegen danken wir den Menschen in Stolberg und natürlich der Bürgerstiftung Stolberg für Ihr Engagement. Dies ist für die Menschen in der Ukraine ein unverzichtbares Zeichen der Hoffnung.“ so Sr. Aleksandra.

 


Anschließend bedankte sich Hans-Josef Siebertz bei Sr. Aleksandra, Generaloberin und Sr. Tymoteusza, Vorsitzende der Stiftung für Ihren Besuch in Stolberg mit den Worten: „Für uns ist es wichtig, den Spendern und Unterstützern transparent die Verwendung der Spendengelder und die wirksame Hilfe für die Menschen in der Ukraine zu veranschaulichen“. An diesem Abend gilt es vor allem, den zahlreichen Helferinnen und Helfern, den Spendern und Sponsoren zu danken, die den finanziellen Erfolg des 19. Nudelbuffets mit Ihrem Einsatz  erst ermöglicht haben.
Nach der symbolischen Übergabe des Reinerlöses an Sr. Aleksandra und Sr. Tymoteusza ging der Dank auch an Pfarrer Hans-Rolf Funken für seine Unterstützung und die gewährte Gastfreundschaft. Ein weiterer Dank gilt Kornelia Stöcker, die uns den selbst zubereiteten Imbiss für den anschließenden Gesprächs- und Begegnungsteil gespendet hat.


So fand der Abend bei guten Gesprächen seinen Abschluss. Am Samstagmorgen rundete ein gemeinsamer Spaziergang mit den Ordensschwestern durch unsere schöne Altstadt den Besuch ab, bevor Sr. Aleksandra und Sr. Tymoteusza die Heimreise nach Broniszewice antraten.


An dieser Stelle muss man nicht mehr viele Worte machen.

Fotos: Bürgerstiftung / R. Wynands
Fotos: Bürgerstiftung / R. Wynands

Endlich wieder Pasta auf dem Kaiserplatz!

Bei traumhaftem Wetter fanden Getränke, Pasta und Dessert für den guten Zweck wieder reißenden Absatz.

19. Nudelbuffet auf dem Kaiserplatz 2022

An dieser Stelle muss man nicht mehr viele Worte machen.
An dieser Stelle muss man nicht mehr viele Worte machen.
Download
Beilageblatt mit Einzelheiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 770.2 KB
Download
Rückmeldebogen Unterstützung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.3 KB

Flutopferhilfe von der EDEKA-Stiftung

Die Herren Kosubek und Cevik als Betreiber der EDEKA-Märkte in Stolberg auf dem Donnerberg und in Münsterbusch haben sich bei der EDEKA-Stiftung für eine Spende zugunsten Stolberger Flutopfer mit großem Erfolg beworben.

 

Die EDEKA-Stiftung stellt mit Einbindung der Bürgerstiftung Stolberg einen Betrag von 50.000,-- € zur Verfügung.

 

Nach Abstimmung mit den Initiatoren, den Herren Kusubek und Cevik, soll der Betrag an WABe eV. / Diakonisches Netzwerk gehen.

Konkret wird für die Produktionswerkstatt – Sozialkaufhaus Stolberg ein Lieferfahrzeug angeschafft, das auch größere Transporte für soziale Zwecke erlaubt.


Rechenschaftsbericht u. Jahresabschluss 2021 mit Wirtschaftsplan 2022 und Ukrainehilfe 2022

Download
Folien 11. Stifterforumpdf..pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
Folien Hilfe für die Menschen in der Ukr
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Ukraine-Hilfe kommt unbürokratisch an

 

Am 28. März schrieb Sr. Aleksandra Zaręba von der Stiftung der Schwestern vom hl. Dominikus aus Polen an die Bürgerstiftung Stolberg

 

Betreff: Für unsere Wohltäter

 

Grüss Gott!

 

Herzlich grüße ich aus Polen und im Namen unserer Stiftung der Kongregation der Schwestern vom hl. Dominikus möchte ich mich herzlich bedanken für Ihre Hilfe. Insgesamt haben wir von Ihnen 20 Tausend Euro bekommen. Was machen wir mit diesem Geld?

 

Dank Ihrer Hilfe konnten wir Medikamente, Verbände, Langzeitprodukte, Thermounterwäsche kaufen. Auch Schlafsäcke, Decken, notwendiges Zubehör wie Taschenlampen, Batterien ...

 

Letzten Freitag verließ der neunte Lkw Broniszewice, um der Ukraine zu helfen. Insgesamt haben wir bereits 177 Tonnen Hilfsgüter bereitgestellt. Und Sie, liebe Wohltäter, haben Ihren Anteil daran.

 

Wir geben auch unseren Schwestern in der Ukraine, die dann die importierten Geschenke verteilen, Geld für Benzin oder finanzielle Unterstützung für Bedürftige dort.

 

Wir helfen auch Flüchtlingen in Polen. Vor kurzem haben wir einen Bus mit Lebensmitteln, Chemikalien und Kleidung nach Częstochowa geschickt. Laptops für den Fernunterricht von Kindern wurden angeschafft.

 

Die Hilfe ist wirklich zahlreich und wird benötigt. Ich schicke Ihnen einige Fotos, die einen kleinen Ausschnitt dieser Hilfe zeigen. Wir leben jetzt in einer wirklich ganz neuen Wirklichkeit.

 

Noch einmal vielen, vielen Dank. Wenn Sie noch Fragen haben, versuche ich sie zu beantworten.

 

Mit Dankbarkeit und Gebet

 

Sr. Aleksandra mit Schwestern                                                                                                                                                      und Freiwilligen sowie im Namen aller,                                                                                                                                           die Ihre Hilfe in Anspruch nehmen

 

 

 

P.S.: Spenden sind auch weiterhin willkommen auf den Sonderkonten der Bürgerstiftung Stolberg: „Ukraine-Hilfe“

 

Sparkasse Aachen                 IBAN DE74 3905 0000 1073 9364 01        BIC AACSDE33XXX

 

VR Bank eG Region Aachen  IBAN DE18 3916 2980 7320 0600 22        BIC GENODED1WUR

 

 

Leider ist hier die Vergrößerung der Fotos aufgrund der überlassenen Dateigröße nicht möglich.


Spendenaufruf /Ukraine-Hilfe

 

 

 

Bürgerstiftung Stolberg (Rhld.) • Am Halsbrech 1 • 52222 Stolberg

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

liebe Stifterinnen/Stifter,

 

liebe Freundinnen/Freunde und

 

Förderinnen/Förderer der

 

Bürgerstiftung Stolberg (Rhld.)                                                                                               8. März 2022

 

 

 

 

Hilfe für die Menschen in der Ukraine

 

 

Das durch den Angriffskrieg Putins ausgelöste Schicksal der Menschen in der Ukraine macht uns

 

alle sehr betroffen. In den letzten Tagen haben wir Kontakte geknüpft und eruiert, wie wir unbürokratisch

 

und zeitnah den Menschen helfen können.

 

 

 Wir stehen im engen Kontakt mit der Kongregation der Schwestern v. Hl. Dominik (Dominikanerinnen),

 

die über mehrere Ordensniederlassungen in der Ukraine verfügen. Über die dort ansässige Niederlassung

 

des Ordens 63-304 Czermin (Polen) erhalten die Menschen die notwendigen Hilfsgüter, die im Kriegsgebiet

 

dringend benötigt werden. Dies sind vor allem Medikamente und Verbandsmaterial, Babynahrung, Decken,

 

Hygieneartikel sowie Lebensmittel, da sich die Versorgungslage von Tag zu Tag verschlechtert.

 

 

 

Wir bitten Sie ganz herzlich, durch Ihre Spende „Hilfe für die Menschen in der Ukraine“ auf eines der

 

folgenden Girokonten der Bürgerstiftung Stolberg:

 

 

 

Sparkasse Aachen                              IBAN DE74 3905 0000 1073 9364 01     BIC AACSDE33XXX

 

VR Bank eG Region Aachen               IBAN DE18 3916 2980 7320 0600 22     BIC GENODED1WUR

 

 

 

zu überweisen.

 

 

 

Die Spendengelder werden der Stiftung der Dominikanerinnen FUNDACJA SIÓSTR ŚW. DOMINIKA

 

für den Einkauf der dringend benötigten Hilfsgüter zur Verfügung gestellt. Die Internetseite finden Sie unter

 

https://fundacjadominikanek.pl/ .

 

Wegen der Eilbedürftigkeit wird die Bürgerstiftung mit 5 T€ in Vorlage treten. Im Rahmen der

 

Grundsätze einer ordnungsgemäßen und damit satzungsmäßigen Geschäftsführung weisen wir auf

 

diesen Sachverhalt hin. Damit dient Ihre Spende auch dem Ausgleich des von uns vorgelegten Betrages.

 

 

Mit Ihrer Spende können wir zeitnah die Not der Zivilbevölkerung in der Ukraine etwas lindern. Wir möchten

 

mit unserer Spendenaktion auch ein Zeichen der Solidarität setzen. Nicht zuletzt möchten wir auch etwas

 

von der Hilfsbereitschaft zurückgeben, die wir in Stolberg bei der letztjährigen Hochwasserflut erhalten

 

haben, auch von unseren europäischen Nachbarn.

 

 

 

Sie können auch gerne unseren Spendenaufruf an Freunde und Bekannte weitergeben. Herzlichen Dank!

 

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Für den Stiftungsvorstand

Hans-Josef Siebertz

 

        Vorsitzender       

 

 

 

Bildergalerie zu den aktuellen Aktivitäten der Stiftung FUNDACJA SIÓSTR ŚW. DOMINIKA

Die Bildrechte liegen bei der Stiftung bzw. den Ordensfrauen.

 

 

Auch im Vichter "Osterpfarrbrief 2022" wird für unsere Spendenaktion geworben.

Download
Vicht_2022_04 Osterpfarrbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Das neue „Blauen Haus“ in Stolberg ist am Start.

 

Das „Blaue Haus“ auf der Frankentalwiese ist eröffnet und bündelt bald soziale Aktionen, Angebote und Projekte für alle Generationen. Foto: MHA/Dirk Müller

 

 

Auch die Bürgerstiftung Stolberg hat dazu einen Beitrag geleistet.

 

Die ausfühliche Projektbeschreibung können Sie unter "Presse 2022" lesen.